Instant IPO

IPO vs Listing vs Shell company (SPAC)

Im Gegensatz zu traditionellen, zeitaufwendigen Börsengängen (IPO) ist Listings (DPO - reinen Handelsaufnahmen) und SPAC-/Börsenmanteltransaktionen gemein, dass der Börsenzugang in diesen Fällen ohne vorgeschaltete Zeichnungsphase erfolgt. Dies findet seinen regelmäßigen Vorteil darin, dass Handelsaufnahmen und SPAC-/Börsenmanteltransaktionen einfacher plan-, steuer- und umsetzbar sind.


Reine Listings und SPAC-/Börsenmanteltransaktionen unterscheiden sich insofern, als das bei Listings Aktien einer bestehenden Gesellschaft nach Feststellung der Börsenreife und erfolgreicher Antragsstellung direkt in den Handel einer Börse einbezogen werden können. Im Falle einer SPAC-/Manteltransaktion hingegen erwirbt ein an die Börse strebendes Unternehmen eine Gesellschaft, deren Aktien bereits an einer Börse gelistet sind. Eine SPAC/Börsenmanteltransaktion ermöglicht somit einen sofortigen Börsenzugang, theoretisch binnen 24 Stunden. Nach Erwerb der börsengehandelten Gesellschaft wird daran anschließend das Geschäft des an die Börse strebenden Unternehmens in die börsengehandelte Gesellschaft eingebracht.


Die unabhängigen Börsenprofis von INSTANT IPO vergleichen gerne welcher Weg an die Börse für ihr Unternehmen der vorteilhafteste ist.